Otto von Bismarck und seine Frankfurter Zeit

1836 kommt Otto von Bismarck als junger Mann zum ersten Mal in die Stadt, 1851-1859 ist er  preußischer Gesandter am Deutschen Bundestag in Frankfurt. Sein Urteil über die Stadt: „Frankfurt ist grässlich langweilig.“ In vielen Briefen an seine Frau Johanna kommentiert er die Frankfurter Gesellschaft und die politische Entwicklung. Zunächst von den Frankfurtern mit Argwohn betrachtet, war er später ein gern gesehener Gast bei privaten Empfängen der hiesigen Bürgerschaft.