Liebfrauen – Kirche und Kloster im Herzen der Stadt

„Seelenbad-Mitte“ wird die Liebfrauenkirche mit dem dazugehörigen Kapuzinerkloster scherzhaft genannt – und in der Tat ist dieser Ort ein Ruhepunkt inmitten des Großstadtgetriebes. Die Einrichtung des Klosters hat indessen erst zu Beginn des 20. Jh. stattgefunden. Sechshundert Jahre zuvor war die Liebfrauenkirche von einem Frankfurter Bürgermeister als Kapelle gestiftet worden. Zur Geschichte des Liebfrauenbergs, der Kirche selbst, ihrer Architektur und Kunstschätze führt unsere Veranstaltung ebenso wie zu Einblicken in die umfangreiche, bedeutende karitative Tätigkeit von Liebfrauen.