Garten der Erinnerung- Der Frankfurter Hauptfriedhof

10,00 12,00 

Dieser Gang über den Frankfurter Hauptfriedhof umfasst verschiedene Bereiche: historische Entwicklung, Landschaftsgestaltung, aber auch ein Potpurrie von Gräbern Frankfurter Persönlichkeiten.

Wir gewähren Ermäßigungen auf  den regulären Teilnehmerbeitrag für Schüler, Studenten (bis einschließlich 36.  Lebensjahr) und Schwerbehinderte ab 70% Behinderung.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Melancholie beschleicht den sensiblen Besucher unwillkürlich, betritt er den Frankfurter Hauptfriedhof durch das klassizistische Portal in der Eckenheimer Landstraße. Als Ort der Kontemplation erdachten ihn seine Planer, als Garten der vergangenen Seelen ohne Grabmäler wurde er weit außerhalb der Stadt im Stile des Englischen Landschaftsgartens angelegt. Doch bald schon wünschten sich die Menschen des romantischen Jahrhunderts, ihren Verstorbenen würdige Denkmäler setzen zu dürfen. Heute erzählen uns Engel und mythische Todesbegleiter von den Tugenden der Toten, begegnen uns unzählige bekannte und ruhmreiche Namen der Frankfurter Geschichte und mahnen verwitterte Steine an lang zurückliegende Schicksale.

Dauer: 14.00 – 16.30 Uhr
Treffpunkt: Eckenheimer Landstraße 188-190, klassizistisches Portal vis à vis der Deutschen Nationalbibliothek

Zusätzliche Information

Datum

29.04.2018, 03.06.2018, 10.06.2018, 01.07.2018, 12.08.2018, 16.09.2018

Kosten

€ 12,-, ermäßigt € 10,-

Treffpunkt

Eckenheimer Landstraße 188-190, klassizistisches Portal vis à vis der Deutschen Nationalbibliothek

Dauer

14.00 – 16.30 Uhr

Anmerkung

Bitte nennen Sie dem Referenten vor Ort einfach Ihren Namen und Ihre Bestellnummer. Separate Tickets sind nicht nötig.

Kommentar abgeben

Bitte achten Sie auf höfliche und faire Kommunikation. Mehr dazu unter Blogregeln. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.